Die Badische Landesbühne

Abendspielplan

Friedrich Schiller

Maria Stuart

Premiere: 18. Februar 2016

Als Maria Stuart, Königin von Schottland, nach der Ermordung ihres Ehemannes flüchten muss, glaubt sie, bei ihrer Cousine Elisabeth I., Königin von England, in Sicherheit zu sein. Diese jedoch fürchtet, dass Maria ihre berechtigten Ansprüche auf den englischen Thron geltend macht und lässt ihre Rivalin wegen angeblichen Hochverrats verhaften. Zudem fühlt sich Elisabeth als Frau bedroht, denn Maria Stuarts legendäre Schönheit verleitete bereits viele Männer, ihr blind zu folgen und sogar ihr Leben für Maria zu riskieren. So verlieben sich auch Elisabeths Liebhaber Robert Dudley, Graf von Leicester, und der junge Mortimer in Maria. Es gelingt Leicester, Elisabeth zu einem Besuch bei Maria zu bewegen. Doch bei dem Treffen spürt Maria die Verachtung ihrer Cousine und es kommt zu einem Streit. Als wenig später ein Anschlag auf Elisabeth verübt wird, vermutet die englische Königin Maria Stuart als Anstifterin. Nachdem sie auch noch das doppelte Spiel von Leicester entdeckt, verliert sie endgültig das Vertrauen in ihren Beraterstab. Trotz offensichtlicher Intrigen und ihres Verdachts, zögert Elisabeth die Hinrichtung Marias weiterhin hinaus.


Exemplarisch zeigt Friedrich Schiller in seinem Königinnendrama, wie zwei Frauen darum kämpfen, ihre Gefühle mit ihrer politischen Position in Einklang zu bringen. Es begegnen sich zwei Herrscherinnen mit grundverschiedenen Charakterzügen, die selbst zu Gefangenen des Staatsapparats werden und an der Einsamkeit der Macht leiden. Seit der Uraufführung 1800 im Weimarer Hoftheater hat sich Maria Stuart zu einem Klassiker der Weltliteratur entwickelt.


Pressestimmen



« Zurück

Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH