Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
Der SteppenwolfEs wird schon nicht so schlimmAuschwitz meine LiebeDie Prinzessin und der SchweinehirtMisery

Aktuelles

Es wird schon nicht so schlimm! – Bruchsaler Termine im Januar

Der Schauspieler Gregor Maurer und seine Kollegin Lilly Hollmann werden 1933 ein Paar, sie heiraten und bekommen ein Kind. Doch die jüdische Schauspielerin darf schon bald nicht mehr auftreten, ihr Mann dagegen macht Karriere am Theater und beim Film. Den Nationalsozialisten ist die Ehe des erfolgreichen Schauspielers ein Dorn im Auge und sie stellen ihn vor eine grausame Wahl: Entweder er lässt sich von seiner Frau scheiden oder seine Familie wird deportiert und er selbst an die Front geschickt.

Hans Schweikart war als Filmregisseur dem Druck der nationalsozialistischen Kulturpolitik ausgesetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er lange Zeit Intendant der Münchner Kammerspiele. Seine Erzählung Es wird schon nicht so schlimm! beruht auf dem Schicksal des Schauspielers Joachim Gottschalk und seiner jüdischen Frau Meta, die sich 1941 gemeinsam das Leben nahmen. Die Novelle war Vorlage für den Film Ehe im Schatten, einem der größten Kinoerfolge der Nachkriegszeit. Der Text galt lange als verschollen, bevor er 2014 von Carsten Ramm wiederentdeckt und als Buch herausgegeben wurde. Jetzt zeigen wir die Uraufführung der Bühnenfassung.



„Die sechs Schauspieler interpretieren Schweikarts flüssig erzählten Text mitreißend.


Ramm und sein Ensemble konzentrieren sich auf die Menschen und ihre Beziehungen, spüren viel Zeitloses auf. Das macht ihre Lesart so überzeugend. Furchtsam kauert Cornelia Heilmann als jüdische Schauspielerin Lilly Hollmann vor den Eisengittern der Bühne. Sie blickt ins Leere, verliert die Sprache, taumelt nach hinten. Stark füllt die herausragende Schauspielerin die Leerstellen aus, die der Theatermann Schweikart im Text offen lässt.


Stark arbeitete Schweikart die Mahnung an die Nachgeborenen heraus, nicht tatenlos zuzusehen, bis Rassisten die Häuser von vermeintlich Fremden oder Andersdenkenden anzünden. Diese Botschaft übersetzen Ramm und sein Ensemble in ebenso schönes wie schlichtes Schauspielertheater.“

Theater der Zeit/Elisabeth Maier



Termine im Januar:

Sonntag, 28. Januar 2018

jeweils um 19.30 Uhr

Bruchsal, Stadttheater, Hexagon



Karten
07251.727 23
ticket@dieblb.de
www.reservix.de



« Zurück

Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH