Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
nicht wahr?Ein VolksfeindDie zweite Frau

Aktuelles

1979.1980: EIN EIGENES KINDER- UND JUGENDTHEATER

Quellen: Archiv


Seinem jüngsten Publikum möchte Alf André mehr bieten als das jährliche Weihnachtsmärchen. Themen aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen und für sie angemessene Inszenierungen sollen gezeigt werden! So kann die Badische Landesbühne endlich verkünden: „Für den Bereich des Kinder- und Jugendtheaters tritt am ersten Februar 1980 eine Mannschaft von fünf jungen Schauspielerinnen und Schauspielern an, die gemeinsam ihre Ausbildung am Dramatischen Zentrum in Wien erhielten und auf Gruppenarbeit geeicht sind. Und darauf liegt hier der Schwerpunkt: Arbeit, oder besser Spiel, mit und für junge Zuschauer oder Mitmacher, sei es in der Schule, auf dem Pausenhof und an sonstigen Treffs, oder natürlich auch im Theater. Im Unterschied zu vielen anderen Theatern, die aus dem ‚Erwachsenen-Ensemble‘ ihre Leute für Kindertheater von Fall zu Fall ‚abstellen‘, bleiben wir organisatorisch unabhängig und künstlerisch eigenständig ganz dem ‚kleinen‘ Publikum gewidmet, das somit nicht als Ableger behandelt, sondern ernst genommen wird. So glauben wir es am besten vorbereitet als das künftige ‚große‘ Publikum. Wir werden Sie weiterhin über den Stand der Dinge informieren und natürlich auf gezielte Nachfrage im Detail unterrichten; überdies sind wir für jede Anregung und Mitarbeit dankbar. Gastspielwünsche können Sie jetzt schon anmelden.“


zurück zur Ausstellung









































































































































« Zurück

Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH