Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
WeltgeschichtenDie Vermessung der WeltDer IllegaleHimmel und HändeDer SteppenwolfRäuber Hotzenplotz und die MondraketeDas Schmuckstücknichts, was uns passiertSonnenstrahl im KopfsalatWhat on Earth ?!

BLB Extra

Lesung: Friedrich Hölderlin

Wo nehm’ ich, wenn es Winter ist, die Blumen  


Ob Hölderlin am Ende seines Lebens wirklich „geistig umnachtet“ war, ist bis heute ungeklärt. Dass seine Poesie einen Höhepunkt der abendländischen Literatur darstellt, ist heute jedoch unbestritten. Der eigentümliche Hölderlin-Sound ist geprägt durch die Weigerung des Autors, auf herkömmliche Weise zu schreiben. Er ergibt sich durch eruptive Sätze mit überraschenden Perspektivwechseln, harten Zeilenbrüchen und gewagten Gedankensprüngen. Durch seine offene Schreibweise gilt Hölderlin, der im Jahr 2020 seinen 250. Geburtstag feiern würde, als Begründer der modernen Lyrik. In seinem Werk preist er die Schönheit der Natur, erzählt von Einsamkeit, Anderssein und unglücklicher Liebe. Mit seinen Freunden Hegel und Schelling prägte er die philosophische Strömung des Deutschen Idealismus und propagierte die Welt als Einheit der „Vielheiten“. 


21. April 2020
19.30 Uhr
Mosbach, im Alten Schlachthaus




« Zurück

Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH