Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
Theatersommer am Exil TheaterEin SommernachtstraumRapunzel oder Wen die Liebe trifftLoving the AlienDie kleine HexeDie Empörten

Rezensionen

William Shakespeare

Ein Sommernachtstraum

Herrlich choreografierte Verfolgungsjagden ließen die Zuschauer mitlachen und -leiden.


Lautstark applaudierendes Publikum in der Stadthalle.

Rhein-Neckar-Zeitung/Moritz Bayer


In Sekundenschnelle mutiert die Kulisse – höchst originell gestaltet – vom zärtlich-duftigen Rosengarten in den nächtlichen Wald.


Immer weiter manövrieren sich die Protagonisten in die Abgründe der Liebe. Und das urkomisch: Scheinbar magische Zaubertricks, zahlreiche Anspielungen auf Schlagertitel, aberwitzig verstellte Stimmen, sabotierte Theaterproben von Zettel und Konsorten und jede Menge Kunsteis-Nebel sorgen für eine superbe Atmosphäre, die vor Subtilität nur so knistert.


Et voilà, das Chaos ist perfekt und das Buchener Publikum tobt vor Begeisterung. Kein Wunder: Die Darsteller ziehen zum Ende der Saison alle Register und sind im Begriff, sich selbst zu übertreffen.

Fränkische Nachrichten/Adrian Brosch


Das Freilichtstück Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare, das die Badische Landesbühne (BLB) auf dem Schlossplatz in Tauberbischofsheim zeigte, versprach unbekümmertes Theater mit hohem Unterhaltungswert.

Fränkische Nachrichten/Felix Röttger


Eine Komödie der späten Renaissance im Gewande der Pulp Fiction. Und die Zuschauer lieben es.


Neben Tobias Strobels gewitzt-verschlagenem Oberon und Elena Webers vor Lüsternheit zitternder Titania werden vor allem Cornelia Heilmanns athletischer Puck und die Mätzchen der vier Handwerker-Jungs mit Zwischenapplaus bedacht, wobei besonders Markus Hennes als Zettel die Aufmerksamkeit auf sich zieht.


Das eine oder andere Insekt irrt durch den Lichtstrahl der Beleuchtungsstrahler und ein ganz offensichtlich zufriedenes Publikum bedankt sich für zweieinhalb Stunden Unterhaltung mit stehendem Applaus.

Rhein-Neckar-Zeitung/Alexandra Tasios



« Zurück

Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH