Die Badische Landesbühne

Die Badische Landesbühne
Leben des GalileiMit den Ohren sehen, auf der Nase tanzenHexenDie erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt

Für Pädagogen

Service für Schulen

Hier finden Sie eine Übersicht aller Stücke der aktuellen Spielzeit mit Altersangabe, Inhaltsbeschreibung und Themengebieten sowie dem Bezug zum aktuellen Bildungsplan in Baden-Württemberg.


PDF-Datei Service für Schulen


Anmeldung zu Schulvorstellungen

Wir bieten Schulen die Möglichkeit, geschlossene Schulvorstellungen während der Schulzeit zu besuchen. Für alle Stücke der jungen BLB, die eine Theaterbühne benötigen, sind in Bruchsal bereits Vormittagstermine angesetzt. In den Mitgliedsgemeinden werden die Termine auf Nachfrage angeboten, mit Ausnahme von Des Kaisers neue Kleider – hierfür gibt es bereits Vormittagstermine. Bei Bedarf setzen wir gerne in Rücksprache mit den interessierten Schulen weitere Termine an. Mit unseren Klassenzimmerstücken kommen wir direkt zu Ihnen in die Schule und verwandeln das Klassenzimmer in einen Theaterraum. Klassenzimmerstücke werden individuell terminiert. Bitte sprechen Sie uns an, damit wir einen für Sie passenden Termin finden.


Die Kosten für den Besuch einer geschlossenen Schulvorstellung sowie eines Klassenzimmerstückes belaufen sich auf 3,50 € pro Schüler; pro Klasse sind zwei Begleitpersonen kostenfrei. Das Anmeldeformular für geschlossene Schulvorstellungen und Klassenzimmerstücke können Sie hier herunterladen und dann per E-Mail (kbb@dieblb.de) oder per Fax (07251.72746) an uns zurück senden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: 


Julia Wenzel

Telefon: 07251.72722

E-Mail: kbb@dieblb.de


Theaterpädagogisches Begleitmaterial

Um Pädagoginnen und Pädagogen bei der Vor- und Nachbereitung eines Stückbesuches zu unterstützen, erstellen wir zu allen schulrelevanten Stücken theaterpädagogische Begleitmaterialien. Auf Nachfrage senden wir Ihnen gerne weitere Informationen und Material zu den übrigen Stücken unseres Spielplans zu.     


Das theaterpädagogische Begleitmaterial enthält Hintergrundinformationen zur Vertiefung der Stückthemen, Interviews mit Ensemblemitgliedern und Textauszüge. Darüber hinaus können dem Material Anleitungen für spielpraktische Übungen entnommen werden, die individuell zu den Stücken ausgearbeitet werden.


Das theaterpädagogische Begleitmaterial steht Ihnen ab der Premiere des Stückes hier zum Download zur Verfügung.



Begleitmaterial zu Auschwitz meine Liebe

Begleitmaterial zu Der Steppenwolf

Begleitmaterial zu Die Prinzessin und der Schweinehirt

Begleitmaterial zu Die Weiße Rose lässt Euch keine Ruhe!

Begleitmaterial zu Ein König zu viel

Begleitmaterial zu Krieg. Stell dir vor, er wäre hier

Begleitmaterial zu Urfaust


Vorbereitung / Nachbereitung / Publikumsgespräch

Bei einer Vor- oder Nachbereitung kommt eine BLB-Theaterpädagogin einige Tage vor oder nach dem Stückbesuch zu Ihnen in die Gruppe oder Klasse. Sie bespricht und diskutiert mit den Teilnehmenden einzelne Stückthemen und gibt Antworten auf offene Fragen. Im Anschluss an die Diskussion nähert sich die Gruppe beziehungsweise die Klasse anhand spielpraktischer Übungen den in der jeweiligen Inszenierung verhandelten Themen und den dort genutzten Spielweisen. Hierbei bietet der Gruppenraum oder das Klassenzimmer den Teilnehmenden einen gewohnten und geschützten Rahmen, um sich selbst auszuprobieren.

 

Die Länge der Einheit variiert je nach Stückthema, Alter und Gruppenstärke zwischen 45 und 90 Minuten und findet direkt im Gruppenraum oder in der Schule statt. Die Vor- bzw. Nachbereitung wird im vorherigen Gespräch mit der Theaterpädagogik individuell auf die Bedürfnisse der Gruppe oder Klasse abgestimmt.

 

Bei unseren Klassenzimmerstücken bieten wir im Anschluss an die Vorstellung auf Nachfrage alternativ auch ein Publikumsgespräch mit den Schauspielerinnen und Schauspielern an, um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Fragen zu stellen und so in einen direkten Austausch mit den Künstlerinnen und Künstlern zu kommen. Auch dieses Angebot kann von Ihnen kostenlos zu einer Vorstellung dazu gebucht werden. Bei dem Klassenzimmerstück Es ist, was nicht war wird im Anschluss an die Vorstellung immer ein Publikumsgespräch durchgeführt.

 

Das theaterpädagogische Angebot einer Vorbereitung, einer Nachbereitung oder eines Publikumsgesprächs besteht sowohl für Schulklassen als auch für andere Gruppen in Verbindung mit einem Stückbesuch. Anfragen für theaterpädagogische Angebote zu Stücken aus dem Kinder- und Jugendtheater erfolgen über das Online-Anmeldeformular für geschlossene Schulvorstellungen. Bei Besuchen von Stücken aus dem Abendspielplan wenden Sie sich bitte direkt an die Theaterpädagogik, falls Sie ein theaterpädagogisches Angebot dazu buchen wollen.


Bitte beachten Sie, dass pro Stückbesuch in der Regel immer nur eine Vorbereitung oder eine Nachbereitung oder ein Publikumsgespräch möglich ist.


Generalprobenbesuche

Um beurteilen zu können, ob eine Inszenierung für Ihre Klasse geeignet ist, geben wir allen Pädagoginnen und Pädagogen die Möglichkeit, unsere Generalproben kostenfrei zu besuchen. Vor Ort steht Ihnen das Team aus Theaterpädagogik und Dramaturgie zur Verfügung, um über Gesehenes zu sprechen, Anregungen entgegenzunehmen und Fragen zu beantworten. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Theaterpädagogik an. 


Termine:

 

Bertold Brecht Leben des Galilei

Generalprobe: Mittwoch, 19. September 2018

 

Franziska Plüschke Mit den Ohren sehen, auf der Nase tanzen

Generalprobe: Donnerstag, 20. September 2018

 

Peter Lund/Danny Ashkensai Hexen

Generalprobe: Freitag, 21. September 2018

 

Finn-Ole Heinrich/Dita Zipfel Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt

Generalprobe: Samstag, 22. September 2018

 

Peter Ensikat/Brüder Grimm Die Bremer Stadtmusikanten

Generalprobe: Freitag, 02. November 2018

 

Micheal Frayn Der nackte Wahnsinn

Generalprobe: Mittwoch, 14. November 2018

 

Joe Sutton Komplize

Generalprobe: Freitag, 16. November 2018

 

Daniel Ratthei Kiwi on the Rocks

Generalprobe: Donnerstag, 17. Januar 2019

 

Zoran Drvenkar Magdeburg hieß früher Madagaskar

Generalprobe: Donnerstag, 31. Januar 2019

 

Franz Kafka Amerika

Generalprobe: Mittwoch, 20. Februar 2019

 

Tennessee Williams Die Glasmenagerie

Generalprobe: Freitag, 15. März 2019

 

Hans Christian Andersen Des Kaisers neue Kleider

Generalprobe: Donnerstag, 02. Mai 2019

 

Giovannino Guareschi/Gerold Theobalt Don Camillo und Peppone

Generalprobe: Dienstag, 11. Juni 2019 in Sinsheim


Premierenklassen

Pro Produktion laden wir eine Klasse ein, eine Probe zu besuchen und im Anschluss daran mit dem gesamten Ensemble über das Gesehene zu sprechen. Darüber hinaus erhält die Klasse einen stückbezogenen Workshop durch die Theaterpädagogik und kostenlosen Eintritt zur Premiere. Im Gegenzug arbeitet die Klasse ein kreatives Projekt aus, das sie der BLB für eine Ausstellung bei der Premiere zur Verfügung stellt. Welche Form dieses kreative Projekt hat, ist jeder Klasse freigestellt. Lehrkräfte können für das Angebot „Premierenklasse“ einen Stundenumfang von etwa 10 Schulstunden einplanen.

 

Aktuell werden noch für folgende Stücke Premierenklassen gesucht:

 

Micheal Frayn Der nackte Wahnsinn

Premiere: Donnerstag, 15. November 2018

 

Joe Sutton Komplize

Premiere: Samstag, 17. November 2018

 

Daniel Ratthei Kiwi on the Rocks

Premiere: Freitag, 18. Januar 2019

 

Zoran Drvenkar Magdeburg hieß früher Madagaskar

Premiere: Freitag, 01. Februar 2019

 

Franz Kafka Amerika

Premiere: Donnerstag, 21. Februar 2019

 

Tennessee Williams Die Glasmenagerie

Premiere: Samstag, 16. März 2019

 

Giovannino Guareschi/Gerold Theobalt Don Camillo und Peppone

Premiere: Mittwoch, 12. Juni 2019 in Sinsheim


Fortbildungen für Pädagoginnen und Pädagogen

In unseren Fortbildungen für Pädagoginnen und Pädagogen haben Sie die Möglichkeit, praktische Theaterübungen und bestimmte Vermittlungsformate zu verschiedenen Themenschwerpunkten kennenzulernen. Wir probieren verschiedene Übungen zusammen aus, reflektieren die Möglichkeiten von theatralen Mitteln im Unterricht und diskutieren über aktuelle Entwicklungen in Theatern und Schulen.

 

Unkostenbeitrag: 10€ pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung.

 

Die Termine für die Spielzeit 2018.2019 werden demnächst hier veröffentlicht.

 

Falls Sie Interesse an einer theaterpädagogischen Fortbildung speziell für das Kollegium Ihrer Schule haben, besteht generell auch immer die Möglichkeit, einen Workshop mit spezifischen Themenschwerpunkten bei uns zu buchen. Wir berechnen für einen Workshop von 45 Minuten in Bruchsal 40 €, außerhalb Bruchsals zuzüglich Fahrtkosten.


Pädagogik-Newsletter

Mit unserem Pädagogik-Newsletter halten wir Sie über unser aktuelles Programm auf dem Laufenden. Darin enthalten sind alle wichtigen Termine für Pädagoginnen und Pädagogen, aktuelle theaterpädagogische Angebote und Aktionen sowie Informationen zu schul- und KITA-relevanten Produktionen. Bei Interesse schicken Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem vollständigen Namen, der Einrichtung, in der Sie tätig sind und Ihrer dortigen Funktion an gundersdorff@dieblb.de.


Informationsgespräche

Jede Schule ist individuell und auch die Bedürfnisse jeder Schule im kulturellen Bereich unterscheiden sich. Deswegen möchten wir im Laufe des Schuljahres möglichst viele Schulen besuchen und in persönlichen Gesprächen mit Lehrkräften oder im Rahmen von Gesamtlehrerkonferenzen unser Angebot vorstellen. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, Lehrplanthemen kreativ zu bearbeiten und kulturelle Bildung im Gesamtprofil Ihrer Schule zu verankern. Um diesen Wunsch zeitnah in die Tat umzusetzen, freuen wir uns über Terminangebote, die für Ihre Jahresplanung ideal sind.


Auch für andere Institutionen, die im Kultur- und/oder Bildungsbereich tätig sind, bieten wir zahlreiche Kooperationsformen an. Sprechen Sie uns bei Interesse einfach an!


Kooperationsangebot für die Oberstufe

Ein Angebot ab Klassen 11


Die Klasse verpflichtet sich, unsere zwei Sternchenthemen-Stücke Urfaust und Der Steppenwolf innerhalb ihrer Oberstufen-Zeit zu besuchen. Die Schülerinnen und Schüler haben im Gegenzug die Möglichkeit, sich bei einem Publikumsgespräch im Anschluss an den Vorstellungsbesuch von Urfaust mit dem Ensemble über das Gesehene auszutauschen. Vor dem Vorstellungsbesuch von Der Steppenwolf hat die Klasse die Möglichkeit, an einer Einführung zum Stück teilzunehmen. Anschließend setzen sich die Jugendlichen im Rahmen zweier Workshops intensiv mit dem jeweiligen Stoff auf theoretischer und spielpraktischer Ebene auseinander. Dabei werden sowohl Hintergründe zum Autor und zur Entstehungsgeschichte des Werkes behandelt als auch ein kreativer Zugang zum Inhalt und zu den Themen des Stückes ermöglicht.


Kooperationsangebote für Schulen

Innerhalb einer Spielzeit können einzelne Schulen Kooperationen mit der BLB eingehen. Der Inhalt der Kooperation sowie der zeitliche Rahmen können in Absprache mit der Theaterpädagogik individuell bestimmt werden. 

Die Kosten berechnen sich nach Umfang der festgelegten Stunden, außerhalb Bruchsals zuzüglich Fahrtkosten.


Bitte beachten Sie, dass die Kapazität der Kooperationsangebote begrenzt ist!


Partnerschulen

Jede Spielzeit können bis zu sechs Schulen „Partnerschule“ der BLB werden. Bei diesem Projekt wird vertraglich vereinbart, dass sich die Schule innerhalb eines festgesetzten Zeitraumes mit einer festgelegten Anzahl von Klassen bestimmte Inszenierungen der Badischen Landesbühne ansieht. Die Schule verzichtet dabei in der Regel auf Vor- und Nachbereitungen der besuchten Stücke durch die BLB-Theaterpädagogik und führt diese anhand des theaterpädagogischen Begleitmaterials selbst durch.


Im Gegenzug kommen die Theaterpädagoginnen der BLB an die Partnerschule und erarbeiten mit Klassen oder einer ausgewählten Gruppe von Schülerinnen und Schülern ein individuelles Projekt, geben kostenfreie Workshops zu bestimmten Themen oder unterstützen Lehrkräfte bei der Erarbeitung einer Präsentation mit ihren Schülerinnen und Schülern. Die dafür zur Verfügung stehende Zeit berechnet sich anhand der besuchten Inszenierungen. Die Schule kann für den Stückbesuch aus dem gesamten Spielplan des Kinder- und Jugendtheaters sowie dem Abendspielplan wählen. Auch Klassenzimmerstücke, die vor Ort im eigenen Klassenraum oder in einem größeren Schulraum spielen, stehen hierbei zur Auswahl. Bitte beachten Sie, dass bei einer Klassengröße unter 15 Schülern zwei Klassen zu einer Gruppe zusammengefasst werden.  


Für die Schule entstehen – abgesehen von eventuellen Fahrtkosten – nur die Kosten für den Stückbesuch oder für die Buchung von Klassenzimmerstücken. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 3,50 € pro Schüler. Weitere Kosten für die theaterpädagogische Arbeit kommen nicht hinzu. Gerne schicken wir Ihnen auf Anfrage unsere Unterlagen zu diesem Angebot zu.

 

Die Partnerschulen der Badischen Landesbühne in der Spielzeit 2018.2019: 


Burghardt-Gymnasium, Buchen 

Sebastianschule, Neuthard 

Stirumschule, Bruchsal

Heisenberg-Gymnasium, Bruchsal

Alois-Wißmann-Schule, Buchen

Gebrüder-Grimm-Schule, Aglasterhausen-Daudenzell


+++ Derzeit sind alle Plätze belegt, daher können wir leider keine weiteren Anfragen entgegen nehmen. Falls Sie Interesse an diesem Angebot für das Schuljahr 2019.2020 haben, melden Sie sich bitte frühzeitig bei uns. +++ 


Die Badische Landesbühne auf der Internetplattform Theater und Schule. Für den Austausch von Schule und Theater in Baden-Württemberg.



Konzeption&Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design
Umsetzung: egghead Medien GmbH